Fotografie I

25. Juni – 02. Juli 2017

Es begann mit der eigenen Theaterleidenschaft Mitte der 1990er Jahre in Bielefeld. Karen Stuke studierte Kommunikationsdesign an der dortigen renommierten Fachhochschule und schloss das Studium als Photographin mit einem Diplom bei Gottfried Jäger ab. Nebenher besuchte sie die Aufführungen unterschiedlichster Theater, wo sie u.A. im Fach Regie hospitierte. Damals entstanden ihre ersten Theaterbilder mit einer Camera Obscura…

 

Während Theaterphotographen bei Proben in erster Linie Standbilder mit langen Objektivbrennweiten machen, interessierte die Berliner Künstlerin schon immer das Gesamtgeschehen zeitlich und räumlich als Totale. 

So belichtet sie kurzerhand ein gesamtes Theaterstück auf einem einzigen Negativ mit einer Camera Obscura. Einzelheiten sind auf einer solchen Langzeitaufnahme natürlich kaum mehr erkennbar; stattdessen sieht man schleierhaft die Bewegungen der Darsteller auf der Bühne. 

Es sind Langzeitbeobachtungen, in denen sich die Zeitphasen überlagern und zu einem Gesamteindruck verschmelzen. Die Begeisterung für die beiden künstlerischen Ausdrucksmedien Theater und Fotografie spiegelt sich auch in der Verwendung der Camera Obscura wider, denn die Pappboxen entsprechen formal einer Guckkastenbühne. 

Die Photographie I Klasse in Venedig geht von diesen Möglichkeiten der Camera Obscura als Impulsgeber aus. Jedem/r Teilnehmer/in ist in dieser Klasse freigestellt eigene Ideen der Anwendung zu entwickeln, oder auch ausgehend von diesen Möglichkeiten völlig eigene Wege zu gehen.

Begonnen wird der Kurs mit der Einführung in die Lochkamerafotografie. Karen Stuke stellt neben eigener, auch verschiedene Arbeiten anderer Lochkamera Fotografen vor um die Vielseitigkeit dieses Mediums aufzuzeigen.

Sie stellt außerdem diverse Lochkameras vor, die von den TeilnehmerInnen genutzt oder auch als eigene Kameras gebaut werden können. Im weiteren Verlauf der Klasse werden die Teilnehmer ihre jeweils eigenen Interpretationen und Anwendungen entwickeln. Daher werden im Workshop auch jegliche handelsübliche Analog - oder Digitalkamera verwendet werden. 

Erfahrung mit Kameras oder Dunkelkammerarbeit ist nicht erforderlich. 

Dieser Workshop ist sowohl für AnfängerInnen geeignet, als auch für erfahrene FotografInnen, die gerne einmal die Regeln brechen möchten.

Leitende Dozentin: Karen Stuke, Berlin

 

 

Fotografie II

02. Juli – 16. Juli 2017

 

Leitender Dozent: Laurent Montaron, Paris

Jetzt anmelden

Facebook Twitter Youtube